Alles über Piercings mit "A"

Ampallang

• Verlauf:
Der Ampallang (Ampa) ist ein männliches Intimpiercing welches waagerecht durch die Eichel verläuft.

• Heilung:
Zum Verheilen braucht der Ampallang etwa 4 Monate.
• Schmuck:
Ein Ampallangpiercing wird bei uns auf mindestens 2,4mm Drahtstärke gestochen. Ein Barbell ist der Ersteinsatz.
• Besonderheiten:
Es kann stark nachbluten und sollte auf keinen Fall von unerfahrenen Piercern gestochen werden!

Antitragus

• Verlauf:
Ein Antitragus ist Piercing durch den Ohrknorpel. Es verläuft durch den kleinen Knorpelrand gegenüber vom Gehörgang an der unteren Seite.
• Heilung:
Da es ein Knorpelpiercing an einer stark beanspruchten Stelle ist, braucht es relativ lange zum Verheilen. Alles zwischen 3 Monaten und einem Jahr ist möglich.
• Schmuck:
Es wird eine 1,2mm dicke Banane eingesetzt. Am Anfang empfiehlt es sich eine längere Banane einzusetzen da mit einer Schwellung zu rechnen ist.

Apadravya

• Verlauf:
Der Apadravya (Apa) st ein männliches Intimpiercing welches senkrecht durch die Eichel verläuft.
• Heilung:
Zum Verheilen braucht der Apadravya etwa 4 Monate.
• Schmuck:
Ein Apadravyapiercing wird auf mindestens 2,4mm Drahtstärke gestochen. Ein Barbell ist der Ersteinsatz.
• Besonderheiten:
Es kann stark nachbluten.

Augenbrauenpiercing

Verlauf: Das Augenbrauenpiercing verläuft oberhalb vom Auge vertikal durch die Augenbrauenfalte. In seltenen Fällen kann es auch horizontal oberhalb der Augenbraue gestochen werden, dann spricht man aber von einem Surfacepiercing.
Heilung: Die Abheilung eines Augenbrauenpiercings nimmt etwa 4-6 Wochen Zeit in Anspruch und verläuft meist komplikationslos.
Schmuck: Bei der vertikalen Variante wird eine Banane mit 1,2 mm Stärke eingesetzt, bei der horizontalen Variante sollte ein Surfacebar mit zwei 90°-Winkeln eingesetzt werden. Ebenfalls in 1,2 mm.

Äußere Schamlippen (ÄSL)

• Verlauf:
Ein weibliches Intimpiercing bei dem die äußeren Schamlippen durchstochen werden.
• Heilung:
Bis zur vollständigen Abheilung vergehen etwa 4 Monate.
• Schmuck:
Es wird ein Klemmkugelring mit einer Drahtstärke von mindestens 2,0 mm eingesetzt.
• Besonderheiten:
Es kann leicht nachbluten.

Austin Bar

• Verlauf:
Ein eher seltenes Gesichtspiercing, welches waagerecht durch die Nasenspitze verläuft.
• Heilung:
Da es zu den Knorpelpiercings gehört, gestaltet sich der Heilungsverlauft nicht ganz so zügig. Es ist alles zwischen 3 Monaten und einem Jahr möglich.
• Schmuck:
Es wird ein Barbell mit 1,2mm Drahtstärke eingesetzt.
• Besonderheiten:
Dieses Piercing erfordert sowohl vom Träger als auch vom Piercer viel Erfahrung und verlangt hinterher sehr viel Pflege!
Video auf Facebook teilen
Video schliessen