Desinfektion

Definition: „Desinfektion“ bedeutet Keimreduktion, bzw. Abtöten / Inaktivieren von allen etwaigen Krankheitserregern auf Oberflächen, Gegenständen und biologischen Oberflächen (Haut, Hände etc.) um eine Krankheitsübertragung zu verhindern.

 

In der Paxis ist Das A und O einer vernünftigen Arbeitsvorbereitung die Desinfektion; Einerseits der Hände des Piercers / der Piercerin sowie die betroffene Körperstelle zum Piercen. Andererseits müssen alle Oberflächen, mit denen der Kunde in Berührung kommen könnte vor und nach jedem gründlich desinfiziert. Doppelt hält bekanntlich besser, und nur so kann jeder Mitarbeiter 100% ausschließen dass es zu einer Kreuzkontamination kommt!

Selbstverständlich werden bei uns im Tempel München ausschließlich VAH-gelistete Desinfektionsmittel dem jeweiligen Einsatz entsprechend verwendet:

Händedesinfektionsmittel für die Hände, Hautdesinfektionsmittel als Vorbereitung für die jeweilige Körperstelle und Flächendesinfektionsmittel für alle Arbeitsoberflächen und die Piercingliege!

 

Oft wird auch im Rahmen der Piercingpflege von „Desinfektion“ gesprochen, tatsächlich bevorzugen wir ein „Wund-Dekontaminationsmittel“ (Reinigungsmittel) zur täglichen Piercingpflege in der Abheilungszeit.