Scoop-Piercing

Das Scoop-Piercing ist ein Oberflächenpiercing, quer auf der Zunge platziert. Es verbindet die beiden Zungenhälften miteinander. Daher ist eine voneinander unabhängige Bewegung der einzelnen Hälften nicht mehr möglich. Das bringt in der Folge häufig mindestens vorübergehende sprachliche Einschränkungen mit sich.

Zudem fällt schwer ins Gewicht, dass die Zunge nicht formstabil ist. Je nach Lautbildung ist die Zunge wahlweise breit oder schmal. Daher gibt es keinen beständigen Abstand zwischen den beiden Kugeln. Infolgedessen tritt eine Surface-Bar mit ihren beiden rechten Winkeln beim Sprechen ständig aus dem Stichkanal aus. Die Schwellung hat kaum eine Chance in einem vernünftigen Zeitrahmen zurückzugehen. Zudem ist das Risiko von Narbenbildung in den beiden Zungenhälften sehr groß. In diesem Fall ist eine dauerhafte sprachliche Beeinträchtigung die mögliche Folge.

Einerseits wird dieses Piercing in den sozialen Netzwerken seit geraumer Zeit sehr stark publiziert und entsprechend oft angefragt. Andererseits sieht man selten verheilte Bilder von diesem Piercing. Wiederum häufig hatten wir solche Piercings mit Problemen schon in unserem Studio, nie jedoch ein verheiltes. Daher hat diese Seite einen rein informativen Charakter.

Aus den genannten Gründen stechen wir dieses Piercing nicht. Ebenso schließen wir das Snakeeye-Piercing aus unserem Sortiment aus. Dementsprechend finden sich beide nicht auf unserer Preisliste

Eine Detaillierte Erklärung dazu liefern wir auch in dem Video in diesem Beitrag. Weitere Informationen rund um das Thema Piercing, Tattoo und den Tempel findet ihr auf unserem Youtube-Kanal.