Snakeeye-Piercing

Das Snake-Eye-Piercing ist ein Zungenpiercing, das quer durch die Zungenspitze verläuft. Durch die beiden Kugeln, soll die Zunge optisch einer Schlange ähneln.

Zum Einsatz kommt hier meistens ein gerader Stab aus Titan G23 in 1,6 mm, ebenso wie beim Scoop-Piercing ist eine annähernd verlässliche Einschätzung bzgl. der Länge schlicht und ergreifend nicht möglich, weil sich die Breite der Zunge je nach Position und Lautbildung stark verändert. Aufgrund der Positionierung in der Zungenspitze ist davon auszugehen, dass der Schmuck beim Sprechen sehr oft mit der Rückseite der Schneidezähne und der Eckzähne in Kontakt kommt und hier mittel- bis langfristig irreparable Schäden verursacht.

Wir stechen dieses Piercing im Tempel München gar nicht, eine detaillierte Erklärung findet ihr unter folgendem Link auf unserem Youtube-Channel: