Weibliche Intimpiercings

Weibliche Intimpiercings sind Piercings, die die weiblichen Genitalien unmittelbar berühren. Hier bringen wir unter den ganzen Fachbegriffen ein wenig Licht ins Dunkel. Außerdem gibt es unter dieser Auflistung noch weitere interessante Informationen zu dem Thema. Ausführliche Informationen zu den jeweiligen Piercings sind nur einen Klick auf den jeweiligen Namen entfernt. 🙂

Weibliche Intimpiercings sind u.a.:

Für alle Piercings ist eine Terminvereinbarung für Beratung und Stechen bei uns zwingend notwendig. Die / der gewünschte Piercerin oder Piercer kann hierbei selbst in unserem Online-Buchungstool ausgewählt werden. 

Wer sich gerne einen kleinen interaktiven Überblick über unsere Arbeitsräume, hygienische Anforderungen und weitere interessante Informationen rund um unsere Arbeit verschaffen möchte, darf gerne unseren Youtube-Kanal abonnieren. 🙂

Auch für weibliche Intimpiercings gelten unsere allgemeinen Pflegehinweise. Dennoch gibt es hier eine kurze Zusammenfassung:

Jedes Piercing ist in den ersten 4 Wochen nach dem Stechen gründlich mit Wasser und einem Wattestäbchen zu reinigen. Talg, Wundsekret und mögliche Verunreinigungen verursachen oft Krusten am Schmuck. Diese sind zu entfernen bevor sie sich jeweils in den Stichkanal hineindrehen. Das verursacht ansonsten unnötige Schmerzen und verzögert unter Umständen die Wundheilung entsprechend. Anschließend ist ein kurzer Sprühstoß von unserem Pflegespray an der Reihe. Das Spray darf einfach einwirken und ist selbstverständlich bei uns im Preis enthalten.

Solarium, Sauna und Baden ist mit frischen Intimpiercings nicht ratsam. Darüber hinaus ist auch Schwimmen keine gute Idee, das  betrifft auch und ausdrücklich “Baden im Meer”! Ausführlich erklären wir das hier im Video 🙂

Mechanische Belastung ist für frische Stichkanäle in der Abheilung ungeeignet. Einreissen und damit einhergehende Schmerzen und Entzündungen sind andernfalls mögliche Folgen. Dasselbe gilt für fremde Körperflüssigkeiten, infolgedessen raten wir von Oralverkehr und Geschlechtsverkehr mit frischen Intimpiercings in den ersten 4 Wochen generell ab.

Auch für Intimpiercings ist wichtig: “Schmerzfrei” bedeutet längst nicht “komplett abgeheilt”! Aus diesem Grund wechseln wir Schmuckstücke nie bevor die Piercings vollständig abgeheilt sind.