Tattooconvention München

„Voller Erfolg“ im wahrsten Sinne des Wortes – die Tattoo- und Piercing-Show München 2017

Hinweis für die Lesefaulen: die Galerie und das Video von der Suspension-Show ist ganz unten

Wer wie wir viele Tattooconventions besucht, dem fiel in den letzten Jahren auf: Fast überall sind die Besucherzahlen rückläufig, was nicht zuletzten an der Schwemme an oftmals drittklassigen Tattoomessen liegt: in jedem Kaff wird inzwischen eine Tattooconvention veranstaltet, oftmals von Leuten die keinerlei Bezug zur Tattooszene haben – es sind inzwischen so viele geworden, dass man trotz anhaltendem Tattooboom fast überall das Problem mit sinkenden Besucherzahlen hat: nicht die besten Vorraussetzungen für die Münchner Tattooconvention, noch dazu wo immer noch viele Menschen davon ausgehen, dass der Veranstaltungsort „Tonhalle“ ebenso wie weite Teile der Kultfabrik abgerissen wurde – fälschlicherweise:

Während rings um die Tonhalle etliche Hallen des ehemaligen Pfanni-Geländes -> später Kunstpark Ost -> sptäter Kultfabrik bereits dem Erdboden gleichgemacht wurden steht die Tonhalle noch und wird auch in den nächsten Jahren noch stehen – das gleiche gilt auch für die Tattooconvention München: diese präsentierte sich dieses Jahr so gut wie seit vielen Jahren nicht mehr und das Publikum honorierte dies:

War der Auftakt am Freitag im Dauerregen noch Verhalten – wie auf fast jeder Tattooconvention – so war am Samstag ebenso wie am (traditionell eher schlechter besuchten Sonntag) schlicht und einfach die Hölle los – aber der Reihe nach:

Die Veranstalter hatten sich diesmal ordentlich ins Zeug gelegt und bei den Ausstellern ausgesiebt – das Niveau bei den Teilnehmenden Tattoostudios war so hoch wie schon seit vielen Jahren nicht mehr:  neben vielen guten Tattoostudios aus München waren auch internationale Gäste vertreten und es gab die Möglichkeit sich traditionell tätowieren zu lassen. Auch wir baten ein paar uns bekannte Tätowierer die schon im Tempel zu Gast waren zu kommen und werden dies im nächsten Jahr noch einmal ankurbeln – versprochen.

Aus Tempel-Sicht hatten wir auch etwas umgestellt: die Jagd nach Pokalen im Tattoocontest haben wir schon lange eingestellt, Julia weigert sich z.B. seit 1,5 Jahren schon beharrlich am Contest teilzunehmen, auch bei Dydy stapeln sich schon Pokale aus zwei Dekaden Tätowieren und Tattooconventions – der einzige der noch keinen Pokal aus München hat und darum an den Contests teilnehmen „durfte“ war unser Neuzugang Franky, doch dazu später mehr: wir hatten ansonsten noch Attila, Annika und Jimmi dabei und absichtlich im Vorfeld keine Termine vergeben, damit Besucher der Tattooconvention spontan die Möglichkeit haben sich tätowieren zu lassen – einfach wieder ein bißchen mehr zurück zu den Wurzeln der Tattoomessen, als es noch mehr um den Austausch der Szene und das spontane Tattooerlebenis ging, als um die Jagd nach Pokalen und den größtmöglichen „Instafame“.

Wie schon erwähnt regnete es am Freitag unaufhörlich und die Besucherzahlen waren überschaubar, das tat der Stimmung drinnen jedoch keinen Abbruch: an allen Ständen wurde gearbeitet und wer gerade etwas Pause hatte, der tauschte sich mit den Kollegen aus oder schaute über die Schulter: die Stimmung unter den Tattoostudios war sehr, sehr gut & freundschaftlich – man kennt und schätzt sich zum Teil seit vielen Jahren – so soll das sein.
Am Abend zeigte Thomas auf der Bühne eine Suspension-Show, die aber getrost nur als aufwärmen für den Samstag verstanden werden durfe – aber hier lassen wir einfach die Bilder für sich sprechen.

Samstag: der Wettergott hatte ein einsehen, die Halle war ab dem frühen Nachmittag richtig voll und die Nachfrage nach Tattoos und Piercings war riesig – Burlesque-Show, DJ Dennis Vogel, der hervorragende Elvis-Imitator Elvoice und Thomas mit seiner Suspension-Show zogen die Leute in Massen vor die Bühne, es wurde gefeiert und getanzt – wir hatten zwar tagsüber nicht viel Zeit zum verschnaufen, aber zum Abend hin war es auch für uns mit den Kollegen einfach eine große Tattoo-Party.

Sollte am Sonntag dann der große Kater folgen? Sonntage sind inzwischen selbst auf großen Messen oftmals ein Problem, bei kleineren Tattoocoventions packen viele Tätowierer schon am frühen Nachmittag ihre Sachen wegen mangelnder Besucher…. nicht so in München: die Halle war wieder sehr gut gefüllt, an einzelnen Ständen gingen schon die Visitenkarten aus – hier zeigte sich dann deutlich, dass die neue Ausrichtung der Münchner Tattoomesse mit Werbung im Radio, neuen Plakaten und hochkarätigeren Tätowierern der richtige Weg ist.

Um 17 Uhr waren die letzten Contests, der Vollständigkeit halber: Franky vom Tempel meldete am gesamten Wochenende in vier Kategorien Tattoos an und holte vier Preise – 1. Best of Colour, 1. Best of Chestpiece, 2. Best of Saturday, 1. Best of Sunday – und unser regelmäßiger Gast Karina Cuba holte auch eine handvoll Preise ab, u.a. wurde ihr am Sonntag der „Best of Show“ verliehen für ihr Werk vom Freitag, welches an diesem natürlich der Best of Day war – aber das war an diesem Wochenende wirklich nebensache:

Wir hatten ein sehr, sehr gutes Wochenende mit vielen netten Kolleginnen & Kollegen und natürlich auch Kundinnen & Kunden – es hat einfach nur Spaß gemacht. Ein großes Danke an die Veranstalter – wir sind auch im nächsten Jahr gerne wieder dabei und machen München gerne wieder ein bißchen bunter – Rock on :).

————————-

hier findet ihr jetzt den Vorbericht zur Messe bzw. die Updates die wir während der Messe aktualisiert hatten – der Vollständigkeit halber werden diese nicht gelöscht.

Die Tattooconvention in München findet auch in 2017 wie die letzten Jahre in der Tonhalle in der ehemaligen Kultfabrik statt – die Halle war von den umfangreichen Umbaumaßnahmen des Werksgeländes nicht betroffen. Wie der Name schon sagt geht es überwiegend um Tattoo & Piercing, wobei natürlich bei dieser Tattoomesse auch Bodypainting, Burlesque-Show etc. nicht fehlen dürfen.

Wir vom Tempel München Piercing & Tattoo sind stolz darauf, auf dieser Messe in unserer wunderschönen Heimatstadt München nicht nur tätowieren und piercen zu dürfen, sondern – wie schon in 2016 – euch wieder eine Suspension-Show vom feinsten auf der Bühne zeigen zu dürfen.

Update Bericht Freitag 28.04.2017 und Vorschau:

Alles war angerichtet für eine große Party in der Tonhalle München: Das Niveau der anwesenden Tätowierer so hoch wie schon seit Jahren nicht mehr, wobei uns vom Tempel besonders gefreut hat dass unsere (ehemaligen) Gäste Christian Hasse und Karina Cuba unserer Bitte, doch mal in München für etwas frischen Wind und qualitativ hochwertige Tätowierer zu sorgen gefolgt sind.

Trotz den massiven Abriß- und Umbaumaßnahmen in der Kultfabrik funktionierten Anreise und Aufbau der Tattooconvention einwandfrei – ein großes Danke hierfür von unserer Seite an die Organisation. Wem das Catering in der Halle zu wenig ist: Nebenan ist nach wie vor die Nachtkantine, die auch tagsüber leckeres Essen serviert.

Leider machte am Freitag der Wettergott der ganzen Veranstaltung dann doch einen kleinen Strich durch die Rechnung – es regnete fast ununterbrochen wie aus Eimern, so dass die Besucherzahlen am Freitag noch überschaubar waren – das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch: Ruben der Kristallmagier unterhielt die Leute ebenso wie Elvoice, eine Burlesque-Show durfte auch nicht fehlen und um am Abend zeigte dann Tempelpiercer Thomas bei einer Suspension-Show, was die menschliche Haut alles aushalten kann – wenn jemand weiß wie es funktioniert.

Contests fanden auf derTattooconvention München auch mehrere statt, nicht zuletzte weil viele Tätowierer von weit weg angereist waren und zudem sich im Tempel schon genug Pokale stapeln, nahm vom Tempel lediglich Franky am Contest und in einer Kategorie Teil – dass unser Tempel-Küken da dann auch gleich noch den 1. Platz in der Kategorie „Best of Colour“ belegte, erfüllt uns dann doch mit Stolz. Auch die Preise für Christian Hasse und Karina Cuba unterstrichen noch einmal ihre Qualität.

Aber auch die Werke von Attila, Dydy und Julia – die stilecht im Dirndl tätowierte – sowie das Angebot, sich auf der Messe Piercings stechen zu lassen sorgten dafür, dass es rund um den Stand vom Tempel München die meiste Zeit doch sehr gut gefüllt war.

 

Am heutigen Samstag geht die Tattoo- und Piercing-Show München in die zweite Runde: Als besonderes Schmankerl haben wir vom Tempel München eine etwas härter Suspension-Show als gestern und neben Piercings auch noch Tattoos ohne Termin bei Annika und Jimmi im Angebot:  Die Conventions sollen unserer Ansicht nach wieder etwas mehr „Back to the Roots“ – weg von der Jagd nach Pokalen und Wettkampf, sondern für die Besucher die Möglichkeit bieten, sich zu informieren und ggf. auch spontan tätowieren zu lassen.

Die Tattoo Convention München öffnet heute um 12.00 Uhr ihre Pforten und ist bis Mitternacht geöffnet – ein Besuch lohnt sich.

Update Bericht Samstag 29.04.2017 und Ausblick auf den heutigen Sonntag:

Für den Samstag auf der diesjährigen Tattooconvention München 2017 gibt es nicht viel zu sagen außer: war das geil oder war das geil?

Tröpfelten die Besucher zur Eröffnung um 12 Uhr noch vereinzelt rein, so war es ab dem frühen Nachmittag bis in die späten Abendstunden nur eines: voll. An allen Ständen surrte die Tätowiernadel – an unserem Stand sollte sich die Entscheidung, zwei Tätowierer ohne Termin mitzunehmen als goldrichtig herausstellen, Jimmi und Annika waren bis in die späten Abendstunden beschäftigt, damit auch die, die spontan Bock auf ein Tattoo hatten sich etwas Farbe unter die Haut holen konnten – und auch die anwesenden Händler waren zufrieden: so berichtete z.B. Ralph von Rock´n Owl-Clothing – wirklich coole Klamotten – dass etliche Größen seiner Shirts und Jacken schon ausverkauft waren – so groß war der Andrang.

Tagsüber waren dann noch vereinzelt ein paar Contests, an denen von Tempel-Seite wieder nur zwei Arbeiten von Franky hereingegeschickt wurden, dafür gab es noch den 1. Place „Best of Chestpiece“ und den 2. Place „Best of Day“ – und dann am Abend folgte wie schon im letzten Jahr die bestbesuchte Show auf der Convention: unser Piercer und Bodymodder Thomas zeigte zusammen mit seiner Frau eine etwas härtere Suspension-Show als am Freitag – diese wäre aber nicht möglich gewesen ohne den Einsatz von Milan:

Milan betreibt im schönen Hamburg das http://www.hamburg-piercingstudio.de/ und zählt schon lange zu Thomas Freunden – er ist extra für die Tattoo-und Piercing-Show München eingeflogen und lies sich von Thomas und Kerstin dann aufhängen – ein Video von der Show wird in den nächsten Tagen hier eingefügt.

Ansonsten unterhielten u.a. wieder eine Burlesque-Show, der sehr gute Elvis-Emitator „Elvoice“ und DJ Dennis Vogel die Leute und die Leute tanzten vor der Bühne und in den Gängen – eine sehr, sehr coole Veranstaltung.

Dazu trug auch insgesamt die sehr nette Atmospähre bei: unter den anwesenden (Münchner) Tattoostudios gibt es quasi keine Rivalitäten & Animositäten: Man kennt sich zum Teil schon viele Jahre und schätzt sich, man tauscht sich aus und lernt voneinander – alles im Sinne der Tattookunst und Tattookunden  – die Atmosphäre in der kleinen Tonhalle darf durchaus als etwas ganz besonderes bezeichnet werden.

Am heutigen Sonntag ist dann der letzte Tag – von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Wir haben wieder Thomas am Start für Piercings und Jimmi für spontane Tätowierungen – die Tattooconvention München freut sich auf euren Besuch und einen würdigen Abschluß. Videos und Berichte so wie eine ausführliche Review folgen dann im laufe der Woche.

Suspension-Show Tattooconvention München 2017