Tattooconvention München 2018

Tattooconvention München 2018

Aus is’ und gar is’ und schad is’, dass’ wahr is’

 

…so oder so ähnlich lautet das Fazit der 18. Tattooconvention München. Wird man mit 18 nicht üblicherweise volljährig und verlässt oftmals das Haus, in dem man groß geworden ist? Im Falle der Tattooconvention München wäre dies vielleicht auch ein Schritt in die richtige Richtung, aber meine Gedanken dazu und vor allem zum Verhältnis der Münchner Tattoostudios untereinander habe ich in meinem persönlichen Blog schon geschrieben und das kann auch an dieser Stelle nachgelesen werden – Gedanken zur Tattooconvention München – hier geht es jetzt nur um die Tattooconvention 2018 und dafür hätte ich auch eine andere Überschrift nehmen können:

Frank „Franky“ Danisch vom Tempel München rockt die Tattooconvention München!

 

…aber der Reihe nach: Rund 70 Tätowierer, darunter sehr viele sehr gute und einige Hochkaräter hatten den Weg nach München zur Tattoomesse auf sich genommen um sich drei Tage lang von ihrer besten Seite zu zeigen – die Liste der teilnehmenden Tattoostudios entnehmt ihr bitte der offiziellen Homepage der Veranstalter. Für den Tempel München waren vor Ort: Julia, Dydy, Franky, Noa, Tibi und dazu die beiden Spitzen-Gast-Tätowierer James Tattooart und Peter Udvari – mit diesem Line-Up konnten wir uns gut sehen lassen. Dazu war an allen drei Tagen noch Chefpiercer Thomas vor Ort, der nicht nur sämtliche Piercings in einer eigen abgetrennten Piercingkabine stechen konnte und dies auch tat, sondern am Samstag Abend zusammen mit Milan vom Bodyshop in Hamburg eine atemberaubende Suspension-Show hinlegte – „atemberaubend“ im wahrsten Sinne des Wortes: Kurz nach Showbeginn gab es bereits den ersten K.O. unter den Zuschauern – obwohl ich wie bei jeder Show extra noch mit Traubenzucker durch die Reihen ging.

Der – zum Glück nur kurze- K.O. änderte aber nichts daran, dass die Show der mit Abstand am besten besuchte Showact vom ganzen Wochenende war und es jede Menge Applaus für alle Teilnehmer gab – ein kurzes Video mit den Highlights werden wir in den nächsten Tagen noch online stellen.

Wie fast immer waren bei uns sämtliche Termine bereits im Vorfeld gebucht worden – Sorry dafür an die, die spontan auf die Tattoomesse gekommen sind, aber im Internet-Zeitalter buchen halt sehr, sehr viele Menschen schon ihre Tattoo-Termine vorab und es ist oftmals schwer, auf einer Tattooconvention spontan noch einen guten (!) Tätowierer zu finden der Zeit hat – und es surrte an allen drei Tagen ununterbrochen die Nadel.

Als Studiobetreiber bin ich was die Tattoocontests angeht immer etwas gespalten: oftmals ist die Jury zu schlecht oder das Licht auf der Bühne ist es, die Tattoos sind oft nur schwer miteinander zu vergleichen und der persönliche Geschmack der Juroren spielt – ob unbewusst oder nicht – natürlich auch immer etwas mit rein. Gewinnt ein Studio zu viele Preise, ist es unsympathisch… gewinnt es gar keine, dann fragt sich die Kundschaft oftmals was denn da los ist und ob andere Tattoostudios nicht vielleicht doch die bessere Wahl für ihr Wunschtattoo sind.

Wie dem auch sei: Julia Tempel schickt ja seit zwei Jahren nichts mehr in einen Contest, in München haben diesmal auch Dydy, Noa, Peter und James auf eine Teilnahme verzichtet: fast möchte man meinen zum Glück, denn Tibi hat quasi nebenbei einen dritten, einen zweiten und zwei erste Plätze belegt – und Franky hatte sich akribisch vorbereitet und voll zugeschlagen: nicht weniger als 6 Pokale standen zum Schluß auf seinem Tisch:

Ein dritter Platz und sensationelle fünf erste Plätze – darunter der „Best of Day“ vom Samstag, mit dem es zur Krönung auch gleich noch den „Best of Show“ mit dazu gab. Natürlich witterten auch hier ein paar Jungs Betrug, aber nur ganz vereinzelt – alles dazu findet ihr auch unter dem oben angegebenen Link – mehr Worte möchte ich dazu gar nicht verlieren.

Für den Tempel und die meisten teilnehmenden Tattoostudios war es ein äußerst erfolgreiches Wochenende: eine gelungene Veranstaltung in der jede Menge Herzblut steckt, sehr nette Kollegen unter den Münchner Tätowierern kennengelernt, alte Freundschaften vertieft und neue dazu gewonnen – und wir haben verdammt viele Menschen bunt & glücklich gemacht, so soll das sein.

 

Stephan Tempel

———–

Unten könnt ihr meinen Vorbericht zur Convention lesen – hatten sich ja dann doch ein paar Sachen geändert.

2018 – die Tattooconvention München wird zum 18. mal veranstaltet und somit Volljährig, aber noch lange nicht langweilig, ganz im Gegenteil: es weht ein frischer Wind in der altehrwürdigen Tonhalle und viele Studios die sich in den letzten Jahren eigentlich von der Tattooconvention verabschiedet hatten, sind 2018 wieder dabei. Uns freut insbesondere die Teilnahme der Münchner Tattoostudios Traitors Island und Corpsepainter – beide Studios ein Zeichen dafür, dass die Münchner Tattooconvention auf einem sehr guten Weg mit sehr guten Studios ist – beide Studios betrachten wir nicht als Konkurrenten, sondern als sehr gute Kollegen.

Die Veranstaltung findet wie jedes Jahr in der Tonhalle unweit des Ostbahnhofes und auch nah an unserem Tattoostudio Tempel München statt – für die Navigation könnt ihr einfach die Google-Maps-Karte unten benutzen.

Wir präsentieren uns 2018 von unserer besten Seite – so arbeiten am Tempel-Stand nicht nur die Resident-Tattoo-Artists

– Tibor „Tibi“ Szalai
– Julia Tempel
– Dydy Gassner
– Frank Danisch
– Noa

sondern auch unsere beiden regelmäßigen Gäste aus Ungarn, beide sind Weltklasse-Tätowierer mit einem hervorragendem Ruf:

– James Tattooart

– Peter Udvari

Ausführliche Informationen zu allen Tätowieren findet ihr auf unserer Homepage. Termine bitte im Studio vereinbaren, wobei wir auf der Messe selber nur große Projekte bzw. Tagestermine tätowieren werden: Uns ist kein Tattoo zu klein oder zu unwichtig – aber auf einer Tattooconvention möchten wir gerne zeigen was wir können und uns auf ein großes Tattooprojekt am Tag konzentrieren. Kleine Tätowierungen tätowieren wir sehr gerne für euch die Tage davor oder danach in unserem Tattoostudio am Rosenheimer Platz.

Allerdings dürfen wir euch auf der Tattooconvention München piercen – und wichtig: wenn ihr mit eurem Piercing ein Problem haben solltet oder einen Schmuckwechsel benötigt, sind wir auch nach der Messe noch in unserem Piercingstudio am Rosenheimer Platz erreichbar – sonst würden wir auf der Messe das gar nicht anbieten. Wir piercen nur in unserem Heimatort!

Hier sehr ihr ein paar Bilder von der Tattooconvention München aus dem Jahr 2017:

Von der Veranstalterin Rike – die jedes Jahr sehr, sehr viel Zeit, Energie und Herzblut in die Tattoomesse steckt – wissen wir, dass nicht nur der hervorragende Elvis-Imitator El Voice, sondern auch noch sehr gute Musiker und ein hervorragender Bodypainter kommt. Es wird wieder eine Suspension-Show von Tempelpiercer Thomas zusammen mit Milan aus Hamburg geben – lasst euch überraschen. Hier zeigen wir euch jetzt ein paar Tattoos und Piercings von den Tätowierern und Piercern die am Stand vom Tempel München arbeiten werden:

Die wichtigsten Daten und Fakten noch einmal im Überblick:

Datum: Freitag 04. Mai bis Sonntag 06. Mai 2018
Zeit: Freitag 16 – 24 Uhr, Samstag 12 – 24 Uhr, Sonntag 12 – 18 Uhr
Ort: Tonhalle, Grafinger Str. 6, 81671 München
Eintritt: Tageskarte 15,- Euro, 3-Tageskarte 35,- Euro
Ermäßigungskarten (5,- Euro Rabatt) gibt es ab April 2018 u.a. im Tempel München, Rosenheimer Str. 70, 81669 München