EU-Petition zur Rettung der Tattoofarbe

Es gibt eine EU-Petition zur Rettung der Tattoofarbe. Genauer gesagt zum Erhalt der Pigmente Blue 15:3 & Green 7. Diese Pigmente sind ab Januar 2023 nicht mehr in Tattoofarbe in der Europäischen Union zugelassen.

Verbot der Pigmente Blue 15:3 und Green 7

Hintergrund der Petition ist das drohende bzw. bereits im Dezember beschlossene Verbot der beiden Pigmente Blue 15:3 und Green 7. Wir hatten darüber berichtet.

Letzte Chance Petition

Nun wurde die von Dipl. Ing. (FH) Michael Dirks und Erich Mähnert eingereichte Petition Nr. 1072/2020, zum Erhalt der beiden Pigmente Blue 15:3 & Green 7 in der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) vom EU-Petitionsausschuss aktualisiert und für Unterstützer freigeschaltet.

Unterstützung der Petition gegen das Tattoofarben-Verbot

Die Petition zu unterstützen das funktioniert ganz einfach. Ausführlich erklärt es Dipl. Ing. (FH) Michael Dirks in einem Video. Dies findet ihr hier direkt verlinkt, auf der Seite vom Bundesverband Tattoo.

Petition unterstützen

  • Klickt auf den Link des EU-Petitionsportals
  • registriert Euch im EU-Petitionsportal an
  • Nr. 1072/2020 in der Suchleiste eingeben (falls die Suche die Petition nicht anzeigt, klickt nachdem Ihr Euch im EU Portal registriert und angemeldet habt auf den folgenden Link)
  • Petition unterstützen

Der Bundesverband Tattoo auf seiner Homepage

Zeigen wir gemeinsam der EU, gerade jetzt in dieser auch für uns wirtschaftlich schweren Zeit, welche Stärke hinter der Europäischen Tätowier- und Pigmentiergemeinschaft steht. Nicht nur, dass wir zurzeit unsere Studios, Ateliers und Salons geschlossen halten müssen, damit auch wir unseren Beitrag zur Eindämmung der Corona Pandemie beitragen – zusätzlich verabschiedet die Europäische Union gerade in dieser katastrophalen Zeit eine EU-Tätowiermittel-Verordnung die uns gegenüber anderen Ländern massiv in der Wettbewerbsfähigkeit einschränkt. Daher ist es essentiell, dass Ihr die Petition unterstützt – damit die Tattooindustrie so bunt bleibt wie wir sie kennen.