Christinapiercing – Chrissy

Das Christinapiercing, auch kurz “Chrissy” genannt, ist ein weibliches Intimpiercing. Es verläuft von dem Punkt, an dem die großen Labien zusammentreffen, zum Venushügel hin. Wie lang der Stichkanal ausfällt hängt auch stark von der Anatomie ab und ist von Kundin zu Kundin unterschiedlich.

Bei uns im Studio stechen wir das Christinapiercing grundsätzlich mit einem Bananenstecker aus Titan G23und in 1,6 mm. Ist jedoch eine starke Überlänge >16mm erforderlich, weichen wir auf eine Banane aus PTFE aus. Andernfalls schränkt das Piercing die Trägerin im Alltag zu sehr ein.

Durch die Lage und den langen Stichkanal nimmt es mit etwa 10 Wochen eine vergleichsweise lange Ausheilzeit in Anspruch. Infolgedessen muss die Trägerin beim Rasieren innerhalb der Haarwuchsgrenze  in Zukunft gut aufpassen. Andernfalls sind Verletzungen und Schäden am Schmuck nicht ausgeschlossen.

Darüber hinaus ist die Pflege nicht aufwändiger als bei allen anderen Piercings auch: Die ersten 4-6 Wochen reinigt die Trägerin das Piercing an Ein-und Ausstich mit etwas Wasser und Wattestäbchen gründlich. Anschließend wird das Spray (bei uns im Preis enthalten) direkt auf das Piercing aufgetragen und darf einwirken. Etwaige Krusten werden vorsichtig entfernt, um Reizungen und Entzündungen zu vermeiden.

Wir empfehlen auf Sauna, Solarium und Vollbäder (auch im Meer) sowie Geschlechtsverkehr in den ersten Wochen zu verzichten.

Wissenswert: Oftmals bildet sich um die obere Kugel herum ein Abdruck, welcher in seltenen Fällen zu minimal gereizter Haut führen kann. Dann ist es immer ratsam bei uns einen Termin zu vereinbaren damit wir uns das Ganze ansehen und ggf. mit größeren Kugeln oder Discs gegensteuern können.

Bei uns stehen Hygiene, Diskretion und Kundenkomfort an erster Stelle:
Selbstverständlich kann bei uns schon bei der Terminvereinbarung zwischen Piercer und PIercerin bei uns gewählt werden. Einen kurzen Eindruck von unseren Räumlichkeiten und unserer Arbeitsweise zeigen wir gerne hier.