Tattoo- & Piercing-Show München 2019

Ich bin gestern Abend auf der Tattooconvention unzählige male gefragt worden, warum wir dieses Jahr nicht mit dabei sind: hey, sind wir doch .

Wir sind zwar nicht mit einem eigenen Stand dort vertreten, aber mit Thomas Meszaros & Franky sind dort zwei Studios bzw Tätowierer vor Ort, die beide im Tempel groß geworden sind, bevor sie den Sprung in die Selbständigkeit gewagt haben und jedes mal wenn ich die beiden sehe freue ich mich: weil beide tolle Menschen sind – und weil wir auch wenn wir nicht mehr zusammen arbeiten noch sehr gut miteinander sind und uns regelmäßig gegenseitig besuchen… Auch das ist ein Stück vom „Geist des Tempel“ der gestern in der Halle vertreten war…

Dann haben wir uns sehr gerne angeboten, in der Jury beim Contest mitzuhelfen: Contests sind ein schwieriges Thema (ich persönlich würde sie abschaffen) und es ist immer schwer, bei den anwesenden Tätowierern welche rauszusuchen, wo es dann nicht nach Schiebung riecht.. Also haben wir gesagt, dass wir die Jury gerne (mit) besetzen wenn wir als Studio nicht mit eigenem Stand vor Ort sind…

Warum sind wir dann nicht mit einem eigenen Stand vor Ort? Wer Skandale und Intrigen wittert, den müssen wir leider enttäuschen: Wir hatten & haben nur mit unserem neuen Baby gegenüber vom bisherigen Studio mehr als genug Arbeit, mit Burghausen, Zürich & Frankfurt gerade drei Messen hinter uns und Chefpiercer Thomas konnte mit seiner Frau den Winterurlaub nicht anders legen als so, dass er dieses Jahr nicht da sein kann – unmöglich für uns, dann noch einen ordentlichen Messeauftritt zu organisieren…

Darüber hinaus ist es jedes Jahr äußerst frustrierend, tagelang zu planen, packen und organisieren, alles in den Anhänger zu laden – und nach zwei Minuten Fahrt alles auszuladen und dann aufzubauen… That’s it.

Last but not least hat Tätowierer Gino vor nem halben Jahr schon sich seinen Stand auf der Messe gesichert – und kam vor 6 Wochen dann zu uns: irgendwie sind wir dann doch da, auch wenn wir keinen Tempel-Stand haben.

Ermäßigungskarten (10 statt 15 Euro Eintritt) gibt es heute noch von 11 bis 16 Uhr im Tempel, die Messe läuft noch heute und morgen in der Tonhalle.

Stephan Tempel