Tätowierer Wolfgang Nosferatattoo

Wolfgang alias “Nosferatattoo” im Tempel München

Wolfgang kannten wir als Tätowierer schon lange, bevor er zu uns in den Tempel München kam. Auf fast jeder Tattoomesse die wir besucht haben, war er ebenfalls da und tätowierte. Seine Tattoos gefielen uns schon damals sehr gut, wir haben ihn jedoch niemals gefragt ob er bei uns arbeiten möchte. Warum? Weil wir grundsätzlich keine Tätowierer von anderen Tattoostudios abwerben. Doch gehen wir zurück zu Wolfgangs Karriere als Tätowierer

Wolfgangs Anfänge als Tätowierer

Wir schreiben das Jahr 2010. Wolfgang sitzt in der Fachoberschule für Gestaltung, kurz “Gestaltungs FOS”. Dort sitzen jede Menge kreativ überdurchschnittlich begabte Menschen. Der Rektor rät ihnen, wenn sie schon in der FOS Gestaltung sind, dann sollen sie daraus auch etwas vernünftiges machen. Auf keinen Fall so einen Blödsinn wie Tätowierer werden. Genau die richtigen Triggerpunkte für einen Rebellen wie Wolfgang.

Er besorgt sich Tattoo-Equipment und übt. Zitat “Weil ich wollte, dass meine Freunde auch meine Freunde bleiben, habe ich ausschließlich an mir selber geübt”. Zur Nachahmung ist das nicht empfohlen. Habt ihr Wolfgang schon einmal mir kurzen Hosen gesehen? Wir auch nicht. Eben.

Ausbildung in Tattoostudios in München und Werdegang

Er klappert die Tattoostudios in München ab und findet tatsächlich ein Studio, welches ihn ausbildet. Dort trifft er auf Mate, der inzwischen auch im Tempel München arbeitet. Die Tattooszene ist ein Dorf. Erst einmal bleibt er jedoch noch ein paar Jahre als Tätowierer in München und zieht dann nach Eggenfelden. Doch es zieht ihn zurück in die Stadt, zudem möchte er gerne sein eigenes Tattoostudio in München aufmachen. Dies kommuniziert er offen und ehrlich im Tempel, als er Übergangsweise um einen Platz für ein paar Monate fragt.

Wolfgang im Tempel

Das ist eigentlich der Alptraum von jedem Betreiber eines Tattoostudios. Ein Tätowierer, der sich einen Kundenstamm aufbaut und sich dann mit diesem verzieht. Da wir der Meinung sind, dass er sehr gut in unser Team passen würde und wir ihn schon etliche Jahre kennen, stimmen wir trotzdem zu. So viel Ehrlichkeit muss belohnt werden. Stand heute ist Wolfgang immer noch da, die eigenen Studiopläne sind weit nach hinten gerutscht. Zum Glück.

Fast jedes Tattoo aus dem Kopf aufgezeichnet

Nosferatattoo – gibt es einen passenderen Künstlernamen für einen Tätowierer als diesen für Wolfgang – zeichnet fast jedes Tattoo aus dem Kopf. Freihand, ohne Vorlage. Egal ob Adler, Rose, Elefant oder realistisches Auto. Wolfgang sieht diese Dinge und setzt sie um. Dadurch, dass er sie aus dem Kopf aufzeichnet, ist er zudem unheimlich schnell.

Cover-Up-Tattoo in München? Wolfgang ist eine sehr gute Empfehlung

Seine riesige Kreativität kommt ihm natürlich auch bei Cover-Up-Tattoos extrem zugute. Egal was für ein Tattoo schon dort ist, der Wolfgang sieht sofort, was an die Stelle perfekt als Cover-Up-Tattoo passen würde.

Großartiger Teamplayer als Tätowierer

Was für den Kunden vielleicht nicht so wichtig ist, ist für uns als Tattoostudio extrem wichtig. Nosferatattoo ist ein unfassbarer Teamplayer. Im Corona-Lockdown war ihm langweilig, so hat er ein paar Wände im Tempel verschönert, Freihand, aus dem Kopf aufgezeichnet versteht sich. Obwohl er ja normalerweise gegenüber in der Tattoogalerie vom Tempel, dem TNL sitzt, hat er trotzdem mal eben den Tempel gepimpt.

Hobbys von Wolfgang Nosferatattoo? Kreativität

Malen, zeichnen, Holzbildhauerei, Masken machen… alles was mit Kreativität zu tun hat, liegt Wolfgang im Blut. Du möchtest Deine Wohnung gepimpt oder eine Horror-Maske von Wolfgang haben? Frag ihn einfach. Auch wenn er düster aussieht – er ist ein absolut freundlicher, fröhlicher und umgänglicher Zeitgenosse.