Piercing im Tempel München

Piercing ist Vertrauenssache – darum verwenden wir im Tempel München Piercingstudio beim Piercen auch nur Materialien und Methoden, denen wir zu 100% vertrauen – und solltet ihr weiblich sein und euch z.B. bei Intimpiercings bei einer Frau wohler fühlen – im Tempel arbeitet neben Chefpiercer Thomas und Piercer Andi auch unsere Piercerin Carina. Ihr dürft euch selbstverständlich gerne aussuchen, bei wem ihr euch gerne piercen lassen möchtet.

Die von uns verwendeten Materialen für das Piercing sind allesamt hypo-allergen und werden nur einmalig verwendet, unser Initialschmuck besteht grundsätzlich aus Titan G23 (100% Nickelfrei) und unsere verwendeten Desinfektionsmittel für Haut, Hände, Flächen, Instrumente und Wunden sind selbstverständlich allesamt VAH-gelistet. Selbst zum Anzeichnen der Piercings verwenden wir sterilisierte Einwegstifte, welche nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden.

Sterile Einweghandschuhe – nicht nur Gummihandschuhe aus einer Spenderbox – sind im Tempel München Piercingstudio schon seit der Eröffnung 2007 Standard – bei uns ist noch nie anders gepierct worden.

In unseren Preisen ist grundsätzlich alles enthalten, das bedeutet: Das Stechen, Schmuck, Pflegemittel und -anleitung sowie eine Telefonnummer für Notfälle außerhalb der Studioöffnungszeiten sind in unserern Preisen inclusive und werden nicht extra berechnet – das ist nicht in allen Piercingstudios in München selbstverständlich.

Bei Lippen- und Zungenpiercings sowie Cheeks und Dahliabites sind auch noch die kürzeren / kleineren Folgeschmuckstücke im Preis enthalten, welche nach dem Abklingen der zu erwartenden Schwellung eingesetzt werden können.

Einen besseren Einblick verschaffen euch auch die zahlreichen Piercingvideos auf unserem Tempel-München-Youtube-Kanal 🙂

Habt ihr weitere Fragen oder Interesse an unserer Arbeitsweise, unseren Räumlichkeiten oder habt ihr einen ausgefallenen Piercing- oder Schmuckwunsch? Zögert nicht bei uns vorbeizukommen, wir haben für jede Frage ein offenes Ohr und eine ehrliche Antwort.

Piercen – Beratung – Nachkontrolle und Schmuckwechsel: Lieber mit oder ohne Termin?

Wir schicken selbstverständlich niemanden ohne Piercing nach Hause, man kann auch spontan jederzeit zu uns zum Piercen kommen. ABER: Wer spontan für ein Piercing zu uns kommt, muss u.U. Wartezeiten in Kauf nehmen. Termine  haben stets Vorrang und wir nehmen uns auch bei hohem Kundenaufkommen für jeden Kunden ausreichend Zeit. Wir empfehlen daher immer Termine zu vereinbaren, den Button hierfür findet ihr rechts unten unter „Jetzt buchen“ 🙂
Wir bitten euch an dieser Stelle folgendes zu beachten:
Sollten wir
– gesundheitliche Bedenken haben, oder
– das gewünschte Piercing bei euch technisch / anatomisch als nicht vernünftig durchführbar einschätzen, oder
– euren Piercingwunsch als zu riskant einschätzen (z.B. „Snake-Eye-Piercing“ )
kann es passieren dass wir das gewünschte Piercing NICHT stechen! Diese Entscheidung treffen wir immer und ausschließlich in eurem eigenen Interesse, denn auch wenn wir unsere Arbeit lieben und gerne Geld verdienen: Das Wohl des Kunden – und somit EUER Wohl – steht für uns an erster Stelle!
 
Wenn ihr dazu im Vorfeld Fragen oder Unklarheiten haben solltet, zögert bitte nicht uns kurz anzurufen unter der 089/41606868. Wir helfen gerne 🙂
Ihr habt einen Termin vereinbart oder euch entschlossen zu uns zu kommen? Wir freuen uns auf euch, und bitten euch im Vorfeld folgendes zu beachten:
 – Bitte bringt zum Stechen IMMER einen Ausweis oder Führerschein mit!
 – Solltet ihr Minderjährig sein: Bringt – neben eurem eigenen Ausweis (gerne auch Reisepass, Schülerausweis o.Ä.) – unbedingt einen Ausweis (oder eine gut leserliche Kopie) sowie eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten mit – das Formular zum Download findet ihr HIER
 – Solltet ihr unter 16 Jahre alt sein: Bringt bitte euren Ausweis (gerne auch Reisepass, Schülerausweis o.Ä.) mit und kommt möglichst in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Sollte das aus irgendeinem Grund nicht möglich sein (aufgrund von Entfernung, Arbeitszeiten etc.) bitten wir euch, mit uns kurz telefonisch Rücksprache zu halten.
Und zu guter Letzt noch ein paar allgemeine Tipps für ein neues Piercing:
 – Ein leerer Magen ist ein schlechter Begleiter zum Piercen und führt manchmal zu kurzen Schwindelanfällen und Unwohlsein. Für den Fall eines Falles versorgen wir euch natürlich gerne mit ausreichend Flüssigkeit, Traubenzucker und Zeit. Uns ist aber deutlich lieber wenn unsere Kunden das Studio glücklich und mit gesunder Gesichtsfarbe verlassen 😉
 – Trinkt bitte vor dem Piercen keinen Alkohol.
 – Plant für ein Piercing bei uns bitte ausreichend Zeit ein, auch wenn ihr einen Termin vereinbart habt. Nur so können wir euch rundum zufriedenstellend betreuen.
Wir freuen uns auf euren Besuch bei uns im Tempel 🙂